Großer Filz: Rundwanderweg durchs Moor

Großer Filz und Klosterfilz, Bayerischer Wald

11.5 km
150 m
150 m
2,8h
Einfach
Gut
Gut: Befestigte Wege

Highlights:

  • Moor-Wanderung Großer Filz und Klosterfilz
  • Rundweg auf Holzbohlenstegen
  • Ehemalige Goldwäscheranlange

Ein verästeltes System aus zahllosen Quellen durchzieht die Kammlagen des Bayerischen Waldes und nährt dessen weitläufigstes Moorgebiet Großer Filz und Klosterfilz. Vom Parkplatz Dienst­hüttenstraße begebt ihr euch auf den 11,5 km langen Rundwanderweg »Kreuz­otter« (gelbes Schild mit dem Symbol der Kreuzotterschlange). Die zu den Vipern gehörende Giftschlange ist im Moor heimisch, hat jedoch mehr Angst vor euch als umgekehrt.

Mystisches Feuchtgebiet im Bayerischen Wald

Auf Holzbohlen­stegen wandert ihr trockenen Fußes durch dieses mystische Feuchtgebiet, das an­mutet wie ein unentdecktes, unberührtes Fleckchen Erde – nur wenige Kilo­meter entfernt von bewirtschafteten Wiesen und Feldern. Es passt zu dem Ambiente mit abge­storbenen Bäumen zwischen aufkeimenden Jungpflanzen, dass ihr beim Wandern an einer ehemaligen Goldwaschanlage vorbeikommt. Ihr beendet die Runde auf den Spuren der Gold­wäscher und Salzsäumer.

Think green

Filz ist die altbayerische Bezeichnung für Hochmoor. Indem ihr auf den Holzbohlenstegen bleibt, schützt ihr die sensible Tier- und Pflanzenwelt.

Seite teilen
Erlebt von

Judith ist im Allgäu aufgewachsen und seit ihrer frühesten Kindheit in den Bergen und auf Alpenseen unterwegs. Ob beim Wandern, Paddeln oder auf Skitour – der… Mehr erfahren

about-ju.com