Radtour bei Hamburg: Elbe, Deiche und Marsch

Vier- und Marschlande, Hamburg

33 km
60 m
60 m

Highlights:

  • Radeln durch die Vier- und Marschlande im Hamburger Umland
  • Grüne Deiche mit weidenden Schafen
  • Radtour mit Blick auf riesige Containerschiffe

Was haltet ihr von einer Entdeckungstour in Hamburgs Gemüsegarten? So werden die Vier- und Marschlande zwischen Dove-Elbe und Norderelbe nämlich bezeichnet, weil ein Großteil der Blumen und des Gemüses, das im Großraum Hamburg angeboten wird, von hier stammt. Vom Hamburger Hauptbahnhof radelt ihr zunächst zum Elbpark Entenwerder und anschließend auf dem Kaltehofe-Hauptdeich nach Süden.

Radeln entlang der Elbe

Haltet dabei Ausschau nach Vögeln, die es sich auf den Wasserbecken des ehemaligen Elbwasserwerks bequem gemacht haben. Oder nach rie­sigen Containerschiffen, die die Norder­elbe entlangfahren. Sobald ihr die Dove-Elbe überquert, sind die Vier- und Marschlande erreicht. Hier erwarten euch entlang der Route grüne Deiche mit weidenden Schafen, bunt getupfte Blumenwiesen und reetgedeckte Fachwerkhäuser. Auch die Kirchwerder Wiesen, Hamburgs größtes Naturschutzgebiet mit 860 ha, findet ihr hier. Also: Rauf aufs Fahrrad, raus aus der Stadt und hinein in die grünen Vier- und Marschlande.

Think green

Das ehemalige Elbwasserwerk Kalte­hofe versorgte Hamburg fast ein Jahrhundert lang mit sauberem Trinkwasser. Besucht die Ausstellung und seht euch die spannende Außenanlage an.

Seite teilen
Erlebt von

Auf ihrem Reiseblog für Natur- und Tierfreunde schreiben die eineiigen Zwillingsschwestern Kathrin & Kristin über ihre Abenteuer in der Natur. Sie lieben es, draußen zu… Mehr erfahren

travelinspired.de