SaaleHorizontale - Studentenrutsche

Jena, Thüringen

5 km
20 m
1,5h
Mittel
Gut
Mittel: Über Stock und Stein

Rund um Jena läuft sich‘s prima. Die SaaleHorizontale, die sich insgesamt 91 Kilometer lang um die Stadt schlängelt, ist ein herrliches Wandervergnügen. Vor allem eines mit Weitblick. Wer nicht so weit Wandern möchte, für den gibt es rund um die SaaleHorizontale einige Kurztouren zu entdecken. Startpunkt ist der Fürstenbrunnen – eine idyllische Quelle unter grünem Blätterdach. Läuft man die Strecke von Süden, kann man schon bald wunderbare Aussichten auf Jena genießen. Insbesondere dann, wenn der Weg, wie zwischen Fürstenbrunnen und Studentenrutsche, ungeschützt und schmal ganz dicht an den steilen Muschelkalkhängen klebt. Dann liegt einem Jena zu Füßen und offenbart immer wieder ein eindrucksvolles Panorama. Gedämpft dringt der Großstadtlärm hinauf. Doch die Betriebsamkeit wirkt unbedeutend von hier oben. Man hat die Natur im Rücken. Das beruhigt. Aber bitte achtsam bleiben: Neben einem geht es sogleich steil runter. Da ist Trittsicherheit vonnöten. Ein bisschen Alpenfeeling mitten in Deutschland. Irgendwann verflüchtigt sich das Grundrauschen der Großstadt. Die Töne der Natur übernehmen das Kommando. Anderer Geruch, anderes Licht, das Gefühl, Teil der Natur zu sein, stellt sich ein. Und auf einmal ragt erneut der JenTower zwischen den Bäumen hervor, kommt die Stadt wieder langsam zum Vorschein. So geht das die ganze Zeit: unterwegs zwischen Urbanität und Urwald. An der Diebeskrippe bilden Felsblöcke eine Spalte, durch welche die SaaleHorizontale verläuft. Auf den schrägen Felsblöcken auf der Hangseite kann bei trockenem Wetter gut eine Rast mit alpinem Charakter eingeplant werden. Nach 5 km kommt man ans Ziel – die Studentenrutsche, eine von Felsen gesäumte Schuttrinne, die den Wanderweg kreuzt. Hier hat man eine schöne Aussicht auf das Paradies der Universitätsstadt Jena.

Unterwegs entdeckt / Überraschendes am Wegesrand

An einer Stelle mit schöner Aussicht auf das Stadion und den Schleichersee in der Saaleaue quert eine von Felsen gesäumte Schuttrinne den Wanderweg. Diese geologische Verwerfung wird Studentenrutsche genannt. Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich! Außerdem: Tolle Aussicht auf Jena mit dem JenTower

Seite teilen
Erlebt von

Gegensätze ziehen sich an: in Thüringen liegen Naturschönheiten, Kulturschätze und Geheimtipps dicht beieinander. Mehr erfahren