Reichenau: Insel-Feeling am Bodensee

Reichenau, Bodensee

Zuletzt aktualisiert: 1. Mai 2021

10.3 km
50 m
50 m
3,5h
Einfach
Gut: Befestigte Wege

Highlights:

  • Tagestour auf der Insel Reichenau im Bodensee
  • Fangfrischen Fisch genießen
  • Abkühlung im Strandbad

Schon der Weg zur Insel Reichenau im Landkreis Konstanz in Baden-Württemberg lässt Herzklopfen aufkommen. Über einen Damm geht es durch eine traumhafte Pappelallee auf die Insel im Bodensee. Obwohl dieser nur 1,3 km lang ist, stellt sich bald das Gefühl ein, den Alltag weit hinter euch zu lassen und in eine andere Welt einzutauchen.

Echtes Insel-Feeling eben – und alles, was das Wandererherz begehrt: schöne Strände, gutes Essen und herrliche Ausblicke. Plant für diese Tour am besten einen ganzen Tag ein, denn es gibt so viele Orte, an denen man einfach ein wenig verweilen und den Ausblick genießen mag. Übrigens: Die Klosterinsel Reichenau ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Chillen mit Blick aufs Wasser

Los geht’s bei der Kirche St. Georg in Oberzell. Die im 9. Jh. erbaute Kirche ist für ihre Wandmalereien aus dem 10. Jh. bekannt und lohnt auf jeden Fall einen Besuch. Dann geht es hinauf auf die Hochwart. Mit 441 m ist sie der höchste Punkt der Insel und bietet einen schönen Rundumblick. Dann folgt ihr dem Uferweg rund um die Insel. An der Schiffsanlegestelle vorbei geht es zum Campingplatz Sand­seele. Das Restaurant direkt am Strand ist ein beliebter Treffpunkt. Bei einem kühlen Drink könnt ihr chillen und den Blick über das Wasser schweifen lassen. Wetten, dass ihr länger bleiben werdet als geplant?

Mediterranes Flair im Süden Deutschlands erleben

Auf dem Uferweg geht es weiter um Niederzell herum. Hier befindet sich Georgs Fischerhütte, in der fangfrische Boden­seefische serviert werden – natürlich mit Seeblick. Gleich um die Ecke wartet der zauberhafte Rosengarten Böhler (Eintritt frei). Mit seinen mediterranen und heimischen Pflanzen ist er ein kleines Natur­paradies. Dann geht es wieder am Seeufer entlang bis zum Strandbad – perfekt für eine kleine Ab­kühlung. Die nächste Station ist der Jachthafen, bevor es weiter den idyllischen Uferweg entlanggeht. In Oberzell kommt ihr, kurz bevor der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht ist, an Riebels Fisch­bistro vorbei: Auch hier wird frisch gefangener und lecker zubereiteter Fisch aufgetischt.

Das sind unsere Tipps auf diesem Adventure

Think green

Die Insel Reichenau ist bekannt für ihren Gemüseanbau. Besser als hier könnt ihr euch nirgendwo mit knackig frischem Gemüse eindecken.

Seite teilen
Erlebt von

Antje ist auf der Schwäbischen Alb aufgewachsen. Sie hat viele Jahre im Ausland gelebt und reist noch immer leidenschaftlich gerne. Mit Begeisterung erkundet sie aber… Mehr erfahren

meehr-erleben.de