Regensburger Burgensteige: Zeitreise ins Mittelalter

Regensburger Burgensteige

Mittel
Gut
Mittel: Über Stock und Stein

Highlights:

  • Wanderung im Regensburger Umland
  • Fünf Wanderrouten zur Auswahl
  • 44 Burgen und Schlösser entlang der Routen

Im Regensburger Umland dürft ihr die Burgensteige nicht versäumen. Fünf Wanderrouten führen auf mehr als 200 km durch das ganze Regensburger Land und verbinden heute 44 Burgen und Schlösser miteinander. Früher prägten fast doppelt so viele die Gegend. Trotz der Zerstörung vieler mittelalterlicher Bastionen lohnt es sich auch noch heute, auf den gut markierten Wegen zu wandern und dabei Schlösser, Festungen und Burgruinen vor­überziehen zu lassen.

Auf den Regensburger Burgensteigen durchs Regental

Auf fünf Routen führen Wanderwege durch das Regental, rund um Donau­stauf, um Brennberg, durch das Naabtal und das Tal der Schwarzen Laaber. Folgt nur dem Symbol »Ritter Wonnebold«, und ihr befindet euch sogleich auf einem der Steige. Dort könnt ihr euch auf eine abenteuerliche Entdeckungsreise in die Vergangenheit be­­geben und sowohl die Geschichte des Regensburger Umlandes als auch die wild­romantische Landschaft näher kennenlernen. Für Burg-Fans ein Muss!

Das sind unsere Tipps auf diesem Adventure

Think green

Die Burgensteige sowie die einzelnen Etappenstart- und -zielpunkte sind gut mit dem ÖPNV erreichbar.

Seite teilen
Erlebt von

Sophia lebt in Regensburg im Herzen der Oberpfalz. Die Outdoor- und Nachhaltigkeitsbloggerin nimmt auf ihrem Blog Naturliebhaber und Reiselustige mit auf eine Tour quer durch… Mehr erfahren

sophias-welt.de