Naturpark Hessische Rhön: Höher geht’s nicht

Naturpark Hessische Rhön, Osthessen

Highlights:

  • Mit dem Rad auf die höchste Erhebung Hessens
  • Strecke auch mit dem Rennrad befahrbar
  • Rundumblick auf die Rhön

Zumindest in Hessen geht‘s nicht weiter hinauf. Denn die Wasserkuppe ist mit 950 m die höchste Erhebung des Bundeslandes und der Rhön. Insgesamt entspringen etwa 30 Quellbäche in dem Gebiet der Wasserkuppe, darunter auch die Fulda. Die gleichnamige Stadt liegt nur 20 km südöstlich. Hier könnt ihr wunderbar Radfahren.

Mehrere Radwege zur Auswahl

Es gibt einige Radwege im Gebiet des Naturparks, die ihr nehmen könnt, um am Ende die Wasserkuppe zu erklimmen. Zum Beispiel den R3 Rüdesheim-Rhön oder den bekannten Fulda-Radweg. Der eigentliche Weg zum Gipfel ist durchgehend asphaltiert; damit ist die Wasserkuppe einer der spärlich gesäten Gipfel in Deutschland, die ihr mit dem Rennrad erreichen könnt. Mountainbike-Fahrer sind natürlich auch willkommen.

Oben angekommen, heißt es den Ausblick in die Natur genießen. Die bewaldeten Hoch­­pla­teaus aus Basaltlava bieten euch einen nahezu perfekten 360-Grad-Panoramablick auf das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön mit seinen unzähligen Hügeln. Eine der schönsten Radtouren durch Hessen!

Think green

Das Naturschutzgebiet Nordhang Wasserkuppe gehört zur Kernzone des Biosphärenreservates Rhön. Bitte verhaltet euch hier besonders rücksichtsvoll, das gilt auch für das Fotografieren der Vögel, die hier brüten.

Seite teilen
Erlebt von

Die gebürtige Hessin lebt in München, um den Bergen näher zu sein. Ihr findet sie beim Trailrunning, Wandern, Bouldern, Yoga und als vegane Foodie natürlich… Mehr erfahren

eatrunhike.de