Hoher Meißner: Holla die Waldfee

Hoher Meißner, Nordhessen

4 km
2,0h

Highlights:

  • Geo-Naturpark nicht nur für Märchenfreunde
  • Raunächte erleben
  • Ein silbernes Schloss

Dieser Ausruf ist auf Frau Holle zurückzuführen und bezieht sich auf ihre »Wilde Jagd« zwischen den Jahren, in der sie die Seelen von Verstorbenen einsammelt. Im Geo-Naturpark kann man sie treffen.

Geo-Naturpark auf Märchensuche

Frau Holle war, bevor die Gebrüder Grimm ihr eines ihrer bekanntesten Märchen widmeten, eigentlich als Naturgöttin bekannt. Im 113 842 ha großen Geo-Naturpark, »Frau-Holle-Land«, könnt ihr auf ihren Spuren wandeln. Bei einer mystischen Fackelwanderung erfahrt ihr viel Interessantes über die magischen Raunächte mit ihren Geschichten, Bräuchen und Mythen.

Geheimnisvolle Orte

Der Begriff Raunacht lässt sich übrigens vom Wort »Rauch« herleiten, und ihr ahnt es vielleicht schon: In dieser Zeit werden Haus und Stall mit Kräutern ausgeräuchert, um böse Geister zu vertreiben und Unheil vom Hof und seinen Bewohnern abzuwehren. Auch besucht ihr im Geo-Naturpark geheimnisvolle Orte, die mit Frau Holle in Verbindung stehen, wie z. B. den Frau-Holle-Teich, auf dessen Grund ihr silbernes Schloss stehen soll.

Unterwegs entdeckt / Überraschendes am Wegesrand

Die berühmten Brüder Grimm, denen die Welt viele Märchen und Volkssagen zu verdanken hat, waren übrigens Hessen. Jakob und sein älterer Bruder Wilhelm sind in Hanau geboren und aufgewachsen.

Seite teilen
Erlebt von

Die gebürtige Hessin lebt in München, um den Bergen näher zu sein. Ihr findet sie beim Trailrunning, Wandern, Bouldern, Yoga und als vegane Foodie natürlich… Mehr erfahren

eatrunhike.de