Wandern auf der Dollbergschleife: Auf den Spuren der Kelten

Dollbergschleife, Naturpark Saar-Hunsrück

11.3 km
290 m
290 m

Highlights:

  • Besichtigung des Keltenparks
  • Wanderung vorbei am Mannfelsen
  • Klettern über den Hunnenring

Auf der Dollbergschleife im Hunsrück wandert ihr auf den Spuren der Kelten, Köhler und Hüttenleute. Die rund 11,3 km lange Rundwanderung beginnt am Waldparkplatz Hunnenring Otzenhausen. Ihr quert die Straße und könnt euch mit einer Besichtigung des Keltenparks auf eine geschichtsträchtige Wanderung einstimmen. Ihr taucht dort ein in das Leben vor rund 2000 Jahren in einem keltischen Dorf. Die Wanderung setzt ihr über einen Waldweg fort, der euch an eine steile Wand aus Quarziten – den Mannfelsen – führt.

Wandern auf dem Kamm der Dollberge

Von dort klettert ihr rund 200 hm über den beeindruckenden keltischen Ringwall, den sogenannten Hunnenring. Am Kamm der Dollberge an­gekommen, geht es weiter zur Köhlerhütte, die auch als Startpunkt gewählt werden kann. Ihr wandert nun weiter über Wiesen ins Altbachtal. Der Bachlauf führt euch zu Highlights wie dem Hammerwerk »Züscher Hammer« und zum größten Trinkwasser­reservoir im Saarland und Rheinland-Pfalz, der Talsperre Nonnweiler. Vom Seeuferweg geht’s zurück zum Waldparkplatz Hunnenring Otzenhausen. Fazit: Die Dollbergschleife ist eine echte Traumschleife! Diese Tour dürft ihr euch nicht entgehen lassen.

Think green

Sucht euch auf der Dollbergschleife ein fantastisches Plätzchen für einen Lunch beispielsweise auf einer Sinnesbank und genießt die Ausblicke auf den Stausee. Und denkt daran, den Restmüll wieder mitzunehmen.

Seite teilen
Erlebt von

Nick ist in Köln zu Hause. Durch­atmen in 3000 m Höhe, frische Waldluft und die Freude, immer wieder Neues in der Natur zu entdecken und… Mehr erfahren

urbanhiker.de