Albsteig: Trekking-Traum im Schwarzwald

Albsteig, Schwarzwald

Zuletzt aktualisiert: 1. Mai 2021

85 km
2550 m
2050 m
Mittel
Gut
Schlecht: Trittsicherheit erforderlich

Highlights:

  • Mehrtägige Tour durch tiefe Schluchten und dichte Wälder
  • Abgeschiedene Wege
  • Benedektinerabtei St. Blasien

Freut euch auf drei bis fünf Tage Abenteuer über schmale Pfade, Aussichtsfelsen, durch tiefe Schluchten und dichte Wälder. Rucksack auf und los, so lautet die Devise. Entweder ihr seid bepackt mit Zelt und Schlafsack, um in einem Trekking-Camp inmitten der Natur zu campen, oder ihr seid mit leichtem Gepäck unterwegs und übernachtet in Herbergen.

Ausblick bis zu den Schweizer Bergen

Von Albbruck im Rheintal bis an den Feldberg, gut 85 km lang und über 2500 hm. Der Vergleich mit einer Perlenkette der Naturspektakel liegt auf der Hand. Gleich zu Beginn zieht sich der Weg mit Ausblicken und Weitsicht bis hinüber in die Schweizer Alpen. Nur um kurz darauf wieder steil in der Albschlucht einzutauchen. Wasserfälle, gurgelnde Bäche und ein unaufhörliches Auf und Ab begleiten euch die nächsten Tage. Ortschaften sind rar. Verpflegung solltet ihr im Rucksack mitführen. Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind Pflicht bei dieser Tour durch den Wald.

Wandern durch das Menzenschwander Hochtal

Am zweiten oder bei gemäch­lichem Tempo am dritten Tag durchlauft ihr St. Blasien. Neben der ehemaligen Benediktinerabtei mit der beeindruckenden Kuppelkirche, dem sogenannten Schwarzwalddom, ist das ein idealer Ort, um euren Rucksack wieder mit Proviant zu füllen. Bei einer Pause in einem der gemütlichen Cafés könnt ihr das Erreichen des Hochschwarzwaldes feiern. Nun habt ihr die anstrengenden Wegabschnitte hinter euch, und die verbleibende Routenführung durch das Menzenschwander Hochtal krönt die Tour auf dem Albsteig. Hier gibt es eine westliche und östliche Wegvariante: beide wunderschön. Wenn ihr noch ein wenig Zeit habt, dann solltet ihr den Feldbergpass über die Ostvariante erklimmen und über die Westvariante mit dem Aussichtsgipfel Herzogenhorn nach Menzenschwand absteigen.

Das sind unsere Tipps auf diesem Adventure

Think green

Durch Wasserstrudel sind im harten Albgranit einige Naturbecken entstanden. Einer der großen Strudel wird »Teufelsküche« genannt. Zur Wander­saison bei niedrigem Wasserstand eine eiskalte, teuflisch gute Natur­badewanne.

Seite teilen
Erlebt von

Martin ist am liebsten draußen zu Hause. Zu Fuß, mit dem Rad oder auf den Skiern, und immer mit dabei ist die Kamera. Es ist… Mehr erfahren

outdoorhighlights.de